Tel: +31(0)546 - 644866

Pressemitteilung 

September 2018

Einführung neue Evers 9 Meter Scheibeninjektor auf der MeLa

Auf der MeLa Messe, vom 13. bis zum 16. September, Mühlengeez, stellt Evers Ihr komplett neuentwickeltes Gülleeinarbeitungsgerät vor. Dieser Scheibeninjektor ist eine Maschine für alle Güllebearbeitungen und ist ein kombiniertes Schlitz- Einarbeitungsgerät für Grasland/Getreidebestand oder (Stoppel) Ackerland.

Mit dieser neuen Entwicklung ist es nicht mehr notwendig das Gerät ständig an- und abzubauen, wenn zwischendurch von Ackerland auf Gras oder Getreide (oder umgekehrt) gewechselt werden muss. Für schlitzen soll die erste Scheibenreihe in Arbeitsposition gesetzt werden und für Stoppelbearbeitung sind beide zwei Scheibenreihen notwendig.

Die kombinierte Maschine ermöglicht es um mit den zwei Reihen Scheiben auf Ackerland die Gülle richtig und vernünftig einzuarbeiten. Für schlitzen in Grasland wird die zweite Reihe der Scheiben und die Nachlaufwalze unabhängig voneinander hochgeklappt und wird die erste Reihe der Scheiben einfach in gerade Position gestellt. Damit ist die Maschine geeignet um Gülle in Gras oder Getreide aus zu bringen.

Auf der MELA wird Sie die Firma Evers über diese neue und andere Lösungen auf Stand A-39 und A-41 informieren.

 

Firmengeschichte

Unser Unternehmen wurde 1961 von Johann Evers gegründet. Er begann als Bauernschmied. Neben seiner Arbeit als Schmied betätigte er sich auch als Hersteller von Tiefgrubbern. Der bekannte Spiralzinken mit geringem Zugkraftbedarf stammt von seiner Hand. Die Spiralzinkengrubber (in ihrer für die heutigen Schlepper angepassten Form) werden auch nach 40 Jahren noch in großer Zahl von uns verkauft.Die unterstehende Abbildung zeigt einen der ersten Grubber von Evers.

Johann Evers










Johann Evers


In jener Anfangszeit wurden außerdem Hacken und Kartoffelwagen gefertigt. Damals wurden diese Produkte in der direkten Umgebung verkauft; auf einen landesweiten Vertrieb verzichtete man. Neben der Produktion von Landmaschinen umfasste das Unternehmensgeschäft auch Stahlbau- und Installationstätigkeiten; man denke etwa an Klempnerarbeiten, Heizungs- und Klimaanlagen und Elektroinstallation.

Erst 1982 wurde der Verkauf auf das ganze Land ausgedehnt. In jenem Jahr auch war unser Unternehmen zum ersten Mal auf der niederländischen Landwirtschaftsmesse als Aussteller vertreten. In den darauf folgenden Jahren nahm der Umsatz stetig zu. Wir haben sorgfältig auf die Wünsche der Kunden geachtet und eine Reihe von entsprechend konzipierten Maschinen entwickelt. Unser Sortiment ist dadurch deutlich größer geworden. Und jede der vielen Bodenbearbeitungsmaschinen entstand in Zusammenarbeit mit den Endanwendern.

Im Jahr 1990 wurden die Unternehmen offiziell aufgeteilt. Drei getrennte Unternehmen entstanden, und zwar:

  1. Evers Agro B.V. (Produktion von Landmaschinen.)
  2. Evers Staalbouw (Produktion und Montage von Stahlkonstruktionen)
  3. Evers Installatie (Installationsarbeiten)

Evers Agro zog im Jahr 1999 in neue Räumlichkeiten im Industriegebiet in Almelo. Ein Gebäude mit moderner Büro und Produktionshalle. In diesem Gebäude kann die Produktion in einer modernen und effizienten Weg statt finden.

Aufgrund der steigenden Nachfrage in den letzten Jahren für unsere Maschinen und damit auch die erhöhung die Produktionskapazität, hat Evers Agro im Jahr 2010 entschieden am aktuellen Standort zu erweitern. All dies wurde Ende Dezember 2010 realisiert. Nach die Erweiterung ist die Produktionsfläche mit 1375 m2 zu genommen und das Lager mit 380 m2. Die Gesamtproduktionsfläche komt damit auf 4000 m2.

Pferderassen

Seit einigen Jahren tragen alle Evers Maschinen der Name einen Pferdenrasse. Die Pferde sind im Landwirtschaft weg, aber ist gibt Menge Geschichte mit den Pferden. Daher finden wir Namen der Rassen sehr geeignet für unsere landwirtschaftliche Maschinen.


Adresse
Bedrijvenpark Twente 326
NL 7602 KL Almelo
T - +31 (0)546 - 644 866
F - +31 (0)546 - 549 912
info@eversagro.de

bitte anrufen
© 2015 Evers Agro