Tel: +31(0)546 - 644866

Garanno

Garanno

Um bei den gegenwärtigen strengen Düngungsnormen dennoch optimale erträge zu erzielen, ist es maßgeblich, dass die Gülle so effizient wie möglich an den Stellen eingesetzt wird, wo sie am meisten gebraucht wird. Das heißt in den Pflanzreihen, so dicht an den Wurzeln wie möglich. Genau dafür hat Evers den Präzisionsinjektor Garanno entwickelt. Diese Maschine wurde 2010 ausführlich erprobt, und zwar hauptsächlich bei Mais, aber auch bei Kartoffeln. Nach einigen Anpassungen wurde das definitive Modell gezeichnet und für die Saison 2011 in Produckton genommen. Mit dem Injektor Garanno wird der letzte Arbeitsgang vor dem Säen bzw. Pflanzen durchgeführt. Die Gülle wird mit einem Reihenabstand von 75 cm injiziert. Dabei wird der Boden mit eniem geraden Zinken unde 75 freiem Durchlass 20 bis 40 cm tief gelockert. Dadurch werden störende Schichten aufgebrochen, um den Boden besser zu belüften, aber auch um einen optimalen Wasserhaushalt im Boden zu gewährleisten. Anschließend wird mit der folgenden Zahnreihe die Gülle in der gewünschten Tiefe in den Boden eingebracht. Nach dem Injizieren der Gülle wird der Boden mit einer Rolle angedrückt, um das Saatbett so gut wie möglich vorzubereiten. Durch die Anwendung von GPS beim Ausfahren der Gülle können ortsspezifische Koordinaten des zu düngenden Areals digital erfasst werden. Diese Daten werden in der Säkombination eingegeben, so dass die Saat genau über der Gülle ausgebracht wird.

Weil häufig in kurzer Zeit viel Gülle ausgefahren werden muss, hat sich Evers Agro für ein getrenntes Konzept beim Säen und Düngen entschieden. Wo sonst die Sämaschine die Düngung aufhält, werden nun Kapazitätsverluste vermieden. Es kann bereits gedüngt werden, bevor die Zeit für die Maisaussaat gekommen ist. Der Garanno ist mit einer Arbeitsbreite von 6 Metern mit 8 Tiefenlockererzinken im Abstand von 75 cm lieferbar.

  • Optimale Ausnutzung der Gülle. 
  • Kein Kapazitätsverlust beim Düngen und Säen. 
  • Gülle wird injiziert auf beiden Seiten in Wurzelbereich von Pflanz. 
  • Bringt den Dünger zu den Pflanz für eine bessere Ausnutzung. 
  • Selbst bei niedriger Phosphatanwendungsnorm lassen sich gute Erträge erzielen. 
  • Sehr gut an zu wenden bei Pfluglose Bodenbearbeitung. 
  • Geeignet für Selbstfahrzeug und Güllefaβ.
  • Standard mit Warnschilder mit Beleuchting;
  • Standard mit Vogelsang Dosimat Gülleverteiler

Technische Daten Fotos Videos Broschüre

Typ Reihen Reihenabstand Arbeitsbreite Transportbreite Gewicht
BI-GPS-6 6 75 cm 450 cm 295 cm 2340 kg
BI-GPS8 8 75 cm 600 cm 295 cm 2750 kg

Gewicht incl. Rohrstabwalze Ø62 cm

DSC08030.jpgDSC08029.jpgDSC08028.jpgDSC08022.jpgDSC07730.jpgDSC02798_2.jpgDSC02797_1.jpgDSC02794.jpgDSC01184.jpgDSC01183.jpgDSC01177.jpgDSC01172.jpg_SC07726.jpg_SC07719.jpg_SC07716.jpg_SC07715.jpgIMG_7572.jpgDSC08034.jpgDSC08031.jpg


Adresse
Bedrijvenpark Twente 326
NL 7602 KL Almelo
T - +31 (0)546 - 644 866
F - +31 (0)546 - 549 912
info@eversagro.de

bitte anrufen
© 2015 Evers Agro